Omite el contenido

Actividades en Greiz

Las mejores recomendaciones de las personas del lugar

Desde lugares emblemáticos hasta rincones especiales escondidos, descubre qué hace única a la ciudad con la ayuda de la gente local que mejor la conoce.
Point of Interest
“Im Jahr 1564 kam es aufgrund der Erbfolge zur Teilung der Herrschaft der Reußen in Ober- und Untergreiz. Für die neu entstandene Untergreizer Linie wurde als Residenz ein Renaissancebau im Zentrum der Stadt errichtet. Nach Erweiterungen erhielt der Bau die Bezeichnung „Neues Schloss“, „Neue Burg“ oder „Unteres Schloss“. 1768 starb die Untergreizer Linie aus. Es entstand die Herrschaft „Reuß älterer Linie“, die 1778 in den erblichen Reichsfürstenstand erhoben wurde. Fortan wählten die regierenden Fürsten das Untere Schloss als ihre Residenz. Der verheerende Stadtbrand vom 6. April 1802 ließ auch das Untere Schloss nicht verschont. Der Wiederaufbau erfolgte bis 1809 im strengen klassizistischen Stil. Hierbei wurden die Repräsentationsräume mit wertvollen Stukkaturen ausgeschmückt. Zu einem Glanzstück wurde der Festsaal – heute Weißer Saal. 1884/85 fand die letzte bauliche Erweiterung statt. Es wurden der Südflügel mit dem Zwiebelturm und weitere repräsentative Räume angebaut. Der letzte Nachkomme, Fürst Heinrich XXIV., erhielt das Wohnrecht im Unteren Schloss bis zu seinem Tod im Jahr 1927. Seit 1929 befindet sich in den Räumen des Unteren Schlosses das Museum. Hervorzuheben sind die Galerie mit dem Wintergarten, das Ankleide- und Schlafzimmer der Fürstin Ida sowie andere private Räume der Fürstenfamilie. Den repräsentativen Anspruch des Unteren Schlosses verdeutlicht auch die Errichtung des wunderschön gestalteten Treppenhauses. Erleben Sie im Museum im Unteren Schloss die Fortsetzung der Ausstellung "Vom Land der Vögte zum Fürstentum Reuß älterer Linie" in den authentischen Räumen des 19. Jahrhunderts. Das Museum zeigt alljährlich umfangreiche Sonderausstellungen. ”
  • Recomendado por 3 personas locales
Point of Interest
“Von uns in 3 Min. mit dem Auto erreichbar. Man sieht die Burg vor unserer Unterkunft.”
  • Recomendado por 3 personas locales
Puente
  • Recomendado por 1 persona local
Sitio histórico
“Für alle Besucher der Stadt Greiz ist der Aufstieg sehr zu empfehlen. Vom Oberen Schloss aus hat man einen herrlichen Blick über Greiz und Teile der Umgebung und es gibt eine sehenswerte Ausstellung zur Geschichte der Stadt und der Reussischen Fürstenstraße. Die Inhalte wurden multimedial gut aufbereitet und sind auch für Kinder unterhaltsam aufbereitet. Überhaupt sollte man genügend Zeit einplanen und unbedingt auch einmal im Schloss mit dem Fahrstuhl fahren, der modern ist und eine schöne Überraschung bereithält. ”
  • Recomendado por 2 personas locales
Point of Interest
“Der vor rund 140 Jahren bewusst gewählten und bis heute nahezu unverändert umgesetzten gartenkünstlerischen Konzeption von Carl Eduard Petzold und Rudolph Reinecken verdankt der Fürstlich Greizer Park seinen einmaligen Charme: Er ist historischer Landschaftspark, präsentiert zahlreiche dendrologische Besonderheiten und wartet aber auch mit einer reichhaltigen Naturausstattung auf. Die Geschichte des Fürstlich Greizer Parks reicht in die Mitte des 17. Jahrhunderts zurück. Anfänglich befand sich am Fuße des Greizer Schlossbergs bis hin zur Weißen Elster ein Küchengarten, der jedoch durch die Herrschaft wenig genutzt wurde. Erst mit dem Bau eines Vorgängergebäudes des heutigen Sommerpalais um 1714 kam es auch zur Gestaltung der Gartenanlage. Ab 1800 ließ Fürst Heinrich XIII. Reuß älterer Linie (1747–1817) den Park nach englischem Vorbild neu anlegen. Heinrich XIX. Reuß älterer Linie (1790–1836) engagierte für umfangreiche Arbeiten den kaiserlich-königlichen Schlosshauptmann Johann Michael Riedl von Leuenburg aus Laxenburg bei Wien. Die nächsten gestalterischen Impulse für den Landschaftsgarten kamen schließlich im Zuge des Eisenbahnbaus vom berühmten Muskauer Gartendirektor Carl Eduard Petzold. Dieser erhielt 1872 den Auftrag, Pläne für den Park und die Bahnmaskierung zu entwickeln. Petzolds Pläne wurden von seinem Schüler Rudolph Reinecken abgewandelt. Ab 1873 prägte Reinecken, der insgesamt 50 Jahre in Greiz wirkte, die Entwicklung des Parks nachhaltig. Seit 1994 gehört dieses national bedeutsame Denkmalensemble zur Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten. ”
  • Recomendado por 2 personas locales
Teatro
“Theater, Aufführungen, Orchester, Kunst, Vorträge und Präsentationen aus verschiedenen Ländern der Welt.”
  • Recomendado por 1 persona local
Puente
“Die Göltzschtalbrücke - nur ca. 2 km vom Haus entfernt - ist die größte Ziegelsteinbrücke der Welt. Mit einer Breite vom 574 m und einer Höhe von 78 m ist sie ein beeindruckendes Bauwerk, welches nach nur 5-jähriger Bauzeit 1851 fertig gestellt wurde. Sie überspannt auf der Bahnstrecke Leipzig - Hof die Göltzsch zwischen Reichenbach/Mylau und Netzschkau.”
  • Recomendado por 1 persona local
Point of Interest
“Die größte Ziegelsteinbrücke der Welt! Von uns aus in 3 Min. mit dem Auto zu erreichen.”
  • Recomendado por 2 personas locales
Restaurante
“Der Aussichtsturm "Kuhberg" mit Gaststätte, ist von uns aus in 10 Min. mit dem Auto zu erreichen. Schmeckt sehr lecker da.”
  • Recomendado por 1 persona local
Water Park
“es einfach wunderschön und ruhig gelegen ist und bei den derzeitigen Temperaturen für willkommene Abkühlung sorgt”
  • Recomendado por 2 personas locales
Restaurante
  • Recomendado por 1 persona local
Restaurante
  • Recomendado por 2 personas locales
Point of Interest
  • Recomendado por 1 persona local
Restaurante
  • Recomendado por 1 persona local
Sitio histórico

Los mejores restaurantes

Restaurante
“Der Aussichtsturm "Kuhberg" mit Gaststätte, ist von uns aus in 10 Min. mit dem Auto zu erreichen. Schmeckt sehr lecker da.”
  • Recomendado por 1 persona local
Restaurante
  • Recomendado por 2 personas locales
Restaurante
  • Recomendado por 1 persona local
Restaurante
  • Recomendado por 1 persona local
Restaurante

Conoce Greiz

Descubre más en Airbnb